Crystal Probe -automatic- (SG04)

1. Beschreibung

if you can read this, then something went wrong.

SG04 mit einer Crystal Wireless Probe

Das Gamma-Sondensystem Crystal Probe -automatic- ist Nachfolger des populären und weltweit etablierten Crystal Probe System (SG03). Es setzt Maßstäbe in Sachen Leistungsfähigkeit, Anwenderfreundlichkeit und qualitativ hochwertiger Verarbeitung.

Unsere vielseitigen Gammasonden (Gerade und flexible Sonden, laparoskopische Sonden, PET-Sonden und Beta-Sonden), zählen im Vergleich zu anderen auf dem Markt erhältlichen Gammasonden, seit jeher zu den ausgewogensten und leistungsstärksten Detektionsinstrumenten überhaupt. Sie ermöglichen einen stets effektiven und leitliniengerechten Einsatz in gegenwärtigen aber auch zukünftigen Anwendungsbereichen der sentinel lymph node excision (SLNE).

Exzellente Seitenabschirmung [Abgrenzung gegenüber dem Untergrund und weiteren Aktivitätsanreicherungen, z.B. Injektionsdepot] und höchste Sensitivität [Ansprechvermögen] gewährleisten eine schnelle und sichere Lokalisierung auch schwächster radioaktiver Anreicherungen. Im Einzelfall benötigte geringere oder weitere Detektionswinkel können bei Bedarf mit einer Vielzahl verfügbarer Wechselkollimatoren (erhältlich für FlexProbe und HiSens) problemlos realisiert werden.

Crystal Probe -automatic- wurde unter besonderer Berücksichtigung von Anwenderfreundlichkeit entworfen. Die Automatisierung wichtiger Funktionen des Steuergerätes (wie z.B. die elektronische Sondenerkennung oder die automatische Nuklidwahl) ist nicht nur höchst komfortabel, sondern garantiert auch höchste Bedienungssicherheit.

Zugleich ist Crystal Probe -automatic- ohne Vorbereitung jederzeit schnell und umstandslos einsetzbar. Durch das klare, mit der Zählrate korrelierende, akustische Signal der Kontrolleinheit kann sich der Anwender visuell auf den Operationssitus konzentrieren. Zusätzlich liefert das großflächige Display eine genaue und gut ablesbare digitale Anzeige der Messwerte. Eine USB-Schnittstelle ermöglicht die digitale Messwert-Übergabe auf einen PC oder Laptop, wo eine Auswertung und Visualisierung der Werte mit der optional erhältlichen Software "Visual Count" erfolgen kann.

Die automatische Betriebsweise vereinfacht die Bedienung optimal bei höchster Zuverlässigkeit und Bedienungssicherheit. Dabei müssen die in den Sonden verwendeten Festkörpersensoren nicht kalibriert werden und arbeiten wartungsfrei. Und wie bereits der Vorgänger SG03, lässt auch das Steuergerät SG04 sowohl Batterie als auch Netzbetrieb zu (Kapazität der Batterie: >12 h).


2. Das Steuergerät SG04

2.1 Allgemein

if you can read this, then something went wrong.

SG04 Vorderseite

Das tragbare Steuergerät dient der optischen und akustischen Anzeige der detektierten Aktivität und der Stromversorgung der Sonden.

Sobald eine unserer Gammasonden an das Steuergerät SG04 angeschlossen ist, kann der Einsatz des Systems im Operationssaal, dank der komfortablen Automatisierung, unmittelbar erfolgen. Einschalten genügt! Denn das SG04 erkennt die Sonde automatisch, ruft die optimalen Betriebseinstellungen auf und wählt auch gleich das passende Nuklid aus.

Selbstverständlich ist es auch problemlos möglich, neben dem geläufigsten Nuklid 99mTc, eine Vielzahl weiterer Nuklide zur Detektion einzustellen, die in einer internen Nuklidbibliothek im System hinterlegt sind.

Batterie- und Netzbetrieb: integrierter Akkumulator, der einen bis zu 13-stündigen, ununterbrochenen Operationsbetrieb ermöglicht. Crystal Probe -automatic- kann jedoch jederzeit auch direkt am Stromnetz betrieben werden.

Qualitätssicherung: Alle wichtigen Betriebseinstellungen werden von dem System eigenständig überwacht. Eine ausführliche Diagnose wird durch die Taste "System-Check" gestartet. Und in Verbindung mit einem 57CO-Prüfstrahler (optional erhältlich), können auch Konstanzprüfungen ganz einfach auf Knopfdruck durchgeführt werden.

2.2 Ausgabe der Messwerte

if you can read this, then something went wrong.

SG04 LC-Display


if you can read this, then something went wrong.

SG04 Rückseite

Das großflächige Display, zeigt alle wichtigen Informationen an:

  • Countrate (cps) durch große 5-stellige Ziffernanzeige und als Bargraph
  • Countrate max.
  • eingestelltes Nuklid
  • angeschlossene Sonde
  • Batterie- oder Netzbetrieb
  • Ladezustand Batterie
  • Nuklidwahl automatisch oder manuell
  • Sampletime/ Torzeit (1s oder 10s)
  • Art des eingestellten Tons (Melody)
  • pitch" - Einstellung der akustischen Countrate

Die Zählrate wird in einem 5-stelligen LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung angezeigt. Die Reaktionszeit der Anzeige ist < 0,5s.

Die gemessene Aktivität wird zudem akustisch vermittelt. Dabei ermöglicht die optimale Korrelation zwischen den drei wählbaren akustischen Signalen und der Zählrate, die Lokalisierung des Signalmaximums, ohne dabei den Blick vom untersuchten Gewebe im OP-Gebiet abwenden zu müssen.

Die Lautstärke des akustischen Signals ist regelbar und kann den akustischen Verhältnissen im Operationssaal angepasst werden.

Die Torzeit für den Messzyklus kann auf Knopfdruck zwischen 1s oder 10s umgeschaltet werden. Ein Analogsignal, das zur Darstellung des Spektrums an einem Vielkanalanalysator geeignet ist, liegt an der BNC-Buchse (Geräterückseite) an.

Auf der Gehäuserückseite befindet sich eine USB-Schnittstelle, über welche die Messdaten an einen PC übertragen und mit der optional erhältlichen Software "Visual Count" umfangreich verarbeitet und ausgewertet werden können.


3. PC-Nutzung

if you can read this, then something went wrong.

VisualCount 2.x


if you can read this, then something went wrong.

VisualCount 2.x

Unsere optional erhältliche Software zur grafischen Darstellung und Aufzeichnung von Aktivitätsmessungen, die mit unserem Gamma-Sondensystem Crystal Probe -automatic- durchgeführt werden, am PC oder Laptop. Außerdem fungiert "Visual Count" als Steuerungssoftware für unsere kabellose Gammasonde Crystal Wireless Probe, wenn diese mit einem PC oder Smartphone verbunden ist.

  • Darstellung der gemessenen Aktivität während der Aufzeichnung als Linien- und Balkendiagramm
  • Aufzeichnung und spätere Bearbeitung der Messdaten
  • Export der aufgezeichneten Diagramme in Grafikdateien und MS Word
  • Export aller Messdaten in MS Excel und Textdateien
  • Kommentierung von Messwerten während der Messung.
  • Übersicht über alle Kommentare nach der Messung
  • Einrichtung unabhängiger, passwort-geschützter Benutzerkonten
  • Anlegen beliebig vieler Patienten pro Benutzerkonto
  • Aufzeichnung beliebig vieler Untersuchungen pro Patient
  • Eingabe von Befunden & Kommentaren zu jeder Untersuchung
  • Drucken von Untersuchungen mit allen Daten
  • hohe Datensicherheit durch vollautomatisches Datenbankmanagement, d.h. automatisches Speichern und Verwalten der Datensätze, Kodierung der Daten
  • Anbindung der Sonde an den PC oder Laptop über die USB-Schnittstelle
  • hohe Betriebssicherheit durch Hot-Plug-Fähigkeit: Das Steuergerät SG04 [gilt auch für SG03] kann jederzeit, auch während der Messung, mit dem PC verbunden oder getrennt werden

4. Technische Daten

4.1 Klassifizierung des Systems

Klasse IIA nach Medizinprodukte-Richtlinie 93/42/EWG, Anhang IX und Medizinproduktegesetz vom 09.06.1994 in der Version von 2007. Konformitätserklärung für Medizinprodukte gemäß Anhang II, Richtlinie 93/42/EWG.

4.2 Stromversorgung

gasungsarmer, wartungsfreier Pb-Akkumulator 1x12V / 5Ah
Betriebsdauer bei maximaler Aufladung: 10 Stunden bei maximaler Last,
13 Stunden bei normaler Last
Aufladung mit mitgeliefertem Ladeteil 110....240V / 300mA
Ladedauer für Maximalladung 12 Stunden
Betriebsspannung: ± 5V / max. 400 mA
Klassifikation des Steuergerätes SG04: IP20
Schutzgrad des Anwendungsteils gegen elektrischen Schlag: Typ B
Kleinstsicherungen: 3x1AT auf Netzteil / Audioplatine

4.3 Energiediskriminierung

Nuclid Energiefenster [keV]
  untere Energieschwelle (keV) obere Energieschwelle (keV)
125I 20 35
201Tl 65 85
99mTc 120 160
111In 170 245
131I 310 380
PET-Nuklide 430 600
für Tests mit 57Co 100 140
Alle <60 >511
weitere Nuklide auf Anfrage    

4.4 Signalausgabe (am Steuergerät SG04)

5-stellige LCD-Anzeige:

Countrate max.:

Zählrate in Ereignisse pro Sekunde (counts per second, cps)

Anzeige des gemessenen Höchstwertes für 30s oder bis höherer Wert ermittelt wird

Akustisch: 3 Tonsignale, mit der Zählrate variierend; in der Lautstärke regelbar, ein Signal in verschiedenen Messbereichen umschaltbar

4.5 Ausgangssignale (am Steuergerät SG04)

Analog: Analoges Spannungssignal; Ausgangsspannung maximal 3,5 V; Ausgangsimpedanz = 5 kOhm; Messung des Spektrums mit MCA
Optional: Digital USB-Schnittsstelle; positive TTL-Pulse, galvanisch getrennt

4.6 Gewicht

Steuergerät SG04: 5,5 kg
Sonden Siehe Sondenbeschreibung; < 0,2 kg

4.7 Abmaße

Steuergerät SG04 (B x H x T): 295 x 150 x 310 mm
Sonden Sondenabhängig, siehe Sondenbeschreibung