Laparoskopische Gammasonden: 0°, 45°, 90°

1. Beschreibung

if you can read this, then something went wrong.

Für den Einsatz in der endoskopischen Chirugie, bei tiefliegenden Lymphknoten, minimal-invasiven Operationen, Lymphknoten beim Cervix- und beim Prostatakarzinom und für Forschungsprojekte, die z.B. die Erreichbarkeit von Lymphknoten hinter dem Sternum oder im Lungenraum betreffen, werden in zunehmendem Maße lange schmale Sonden benötigt, die möglichst auch durch einen Trokar passen.

Die Laparoskopie-Sonden des Crystal Probe Systems sind für diese neuen Anwendungen des Tumorstaging optimal geeignet. Bei einem Sondendurchmesser von nur 10 mm besitzen die Sonden eine Sensitivität von bis zu 23.000 counts/s/MBq. Der Kollimator aus Wolfram ist komplett integriert und sichert eine Seitenabschirmung von > 99% @ 140 keV. Für die unterschiedlichen Bedürfnisse und Einsatzfälle sind drei verschiedene laparoskopische Sonden verfügbar, die sich, bei sonst gleichen Parametern, in der "Blickrichtung" unterscheiden.

Mit den drei Sondentypen: 0°, 45°, 90° zur Sondenachse wird das gesamte Einsatzfeld für solche Sonden abgedeckt.

if you can read this, then something went wrong.

Die laparaskopischen Sonden sind komplett geschlossen und arbeiten ohne Wechselkollimatoren. Vor dem intraoperativen Einsatz ist die Sonde einschließlich Kabel mit einem geeigneten Sterilisationsverfahren zu sterilisieren oder durch einen sterilen Latex-Überzug zu schützen. Wir empfehlen die Tieftemperatur-Plasmasterilisation (T < 60° C) oder das Ethylen-Oxid-Gasverfahren. Dampfsterilisation ist nicht möglich und führt zur Zerstörung der Sonden!


2. Technische Daten

Detektor basierend auf einem CsI:Tl-Szintillatorkristall Ø4 mm x 6mm lang, der an eine 10mm2 Photodiode gekoppelt ist.
Gamma-Energiemessbereich 60 keV … > 511 keV
Blickrichtung 0° Kollimation 45°
Blickrichtung 45°

Kollimation 77° / 62°

Blickrichtung 90° Kollimation 77° / 65°
Sondenmaße

Länge: 515 mm
Kabellänge: 3m
Durchmesser Handstück: 20 mm
Durchmesser Spitze: 10 mm

Gewicht ca. 200g
Besonderheiten keine Wechselkollimatoren einsetzbar

2.1 Kollimation und Seitenabschirmung

Material Wolfram, seitlich 2,25 mm Wandstärke , rückseitig 8 mm Wandstärke
Öffnungswinkel 40° FWHM
Seitenabschirmung 99,97 % @ 140 keV (99mTc)

2.2 Hintergrundempfindlichkeit

Nulleffekt < 0,3cps <= 18 c/min

2.3 Sensitivität und Auflösung

if you can read this, then something went wrong.
Sensitivität
if you can read this, then something went wrong.
Winkelauflösung
if you can read this, then something went wrong.
Ortsauflösung
Parameter Blickrichtung zur Sondenachse
45° 90°
Winkelauflösung in Achsrichtung 45° 77° 77°
Winkelauflösung senkrecht zur Achsrichtung -- 62° 65°
Ortsauflösung axial [mm] 14 15 18
Ortsauflösung orthogonal [mm] 14 17 18
Max. Empfindlichkeit [cps/MBq] 13500 16500 22500
Seitenempfindlichkeit [cps/MBq] 140 120 55
Verhältnis Seitenempfindlichkeit / maximale Empfindlichkeit 1,00% 0,70% 0,24%
Energiebereich [keV] 50-511 50-511 50-511